Medien - Film - Musik

Medienpädagogik und Medienkunst


2018 "Provinzen" erforschendes Filmprojekt

Provinzen ist ein Filmprojekt Idee des Schweizerhaus Püchau e.V.

Es entsteht ein Film, der einen forschenden Innenblick auf die Bedingungen und Befindlichkeiten, die den ländlichen Raum prägen liefert und dem Schlagwort Provinz ein Gefüge aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Lebensrealitäten gegenüber stellt.
Gemeinsam mit Menschen jeder Herkunft, dokumentieren wir die Nutzung von Alltagsgegenständen aus Vergangenheit und Gegenwart und erforschen, wie die Menschen ihr Umfeld damit prägen, verändern und nutzen. Auf diesem Weg bekommen wir einen Einblick in die Biografien der Menschen, ihre
Vorstellungen von Komfort, Gemütlichkeit und heiler Welt sowie ihre Wahrnehmung sozial-politischer Phänomene.
Ziel ist es während der Projektlaufzeit entstandene filmische Episoden öffentlich zu präsentieren und Bewohner_innen des Sozialraumes zum Austausch ihrer Gedanken einzuladen.


Kinder machen Filme über Demokratie

 

Wir entwickeln mit Mädchen und Jungen zwischen 7 und 14 Jahren Kurzfilme, die sich mit: Demokratie, Toleranz und Flucht sowie Fluchtursachen auseinandersetzen.

Dazu bekommen sie in einem einführenden spielerischen Workshop die Möglichkeit, sich selbst ein Bild und eine Vorstellung der Begriffe zu machen. Sie können ihre Erfahrungen und Erlebnisse einbringen und erzählen.

Mit ihren eigenen Geschichten gehen wir danach gemeinsam auf die Suche nach Antworten und Meinungen zum Themenbereich. Wir spielen kleine Szenen und führen Interviews.

Die Teilnehmer*innen lernen „ganz nebenbei“ wie ein Film entsteht. Wie z.B. mit Kamera- und Tontechnik umzugehen ist und warum man vor dem Dreh einen Plan braucht.

Eine öffentliche Premiere rundet die Filmwerkstatt ab.

Trainer*innen: Martina Jacobi, Leonore Kasper, Paul Lederer

Anmeldung jederzeit möglich.


spielerische Übungen zur Interviewführung