Aktuelles


Herzliche Einladung zu unserer Jahresausstellung am 30.11.2019 in den Raum für Kunst & Kultur in Wurzen


/// Fellows der Robert Bosch Academy besuchten Neulandgewinner in Wurzen und Zeitz ///

Am Mittwoch, dem 25. September 2019, besuchten fünf Fellows der Robert Bosch Academy Neulandgewinner in Wurzen und Zeitz, um mit ihnen über ihre Erfahrungen und Lösungsansätze im
Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen zu sprechen.

In Wurzen wollten die internationalen Gäste mit Martina Jacobi vom Schweizerhaus Püchau e.V. und ihren Partnern vor Ort über die „Laienkultur in der DDR und Entwicklungen seit der Wiedervereinigung“, aber auch über aktuelle politische Entwicklungen und ihre Folgen für das Engagement der Zivilgesellschaft für die Demokratie debattieren. Dazu trafen sie sich im LADEN - Raum für Kunst und Kultur. In Zeitz stand das Thema „Stadtentwicklung – Wende – Wiedervereinigung: Stadtsanierung“ auf der Agenda der Experten. Erwartet wurden sie von Thomas Haberkorn, der in seinem Heimatort Zeitz ein altes Benediktinerkloster zur heutigen Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa entwickelte.

Zu den Studienreisenden der Robert Bosch Academy gehörten die Politikerin und Expertin für Wirtschaftspolitik Obiageli Katryn Ezekwesili aus Nigeria, die u. a. als Senior Economic Advisor bei der Africa Economic Development Policy Initiative arbeitet und Transparency International mitbegründete. Aus Polen stammt der Politiker, Unternehmer, Universitätsdozent und Aktivist Rafał Dutkiewicz, der von 2002 bis 2018 Bürgermeister der Stadt Breslau war. Als Senior Fellow für Sicherheit und Strategie im außenpolitischen Programm von The Brookings Institution in Washington D. C. beschäftigt sich Frank A. Rose mit den Themen Nuklearstrategie und Abschreckung sowie neue sicherheitspolitische Herausforderungen. Aus Südkorea kommt der Geograph und Politiker Woo-ik Yu, der seinem Land schon als Stabschef des Präsidenten, Botschafter in China und Minister für Wiedervereinigung diente. Und Doug Saunders ist ein ausgezeichneter britisch-kanadischer Autor, Journalist und Berater.
Die Robert Bosch Stiftung GmbH hat die Reise im Rahmen ihres Programms „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ organisiert. Unterstützt werden die Akteure vor Ort vom Neuland gewinnen e.V., der die Studienfahrt der Fellows inhaltlich und organisatorisch begleitet.
Die Robert Bosch Academy ist eine 2014 gegründete Einrichtung der Robert Bosch Stiftung. Sie dient dem vertraulichen Austausch und der lösungsorientierten Zusammenarbeit von Entscheidungsträgern, Meinungsbildnern und Experten zu Fragen von globalem Belang. Das Programm ermöglicht Persönlichkeiten aus aller Welt als Fellows der Academy in Deutschland einen mehrmonatigen Arbeitsaufenthalt, der ihnen einen intellektuellen Freiraum bietet, um sich mit zukunftsweisenden Themen im internationalen Kontext zu befassen.
Vor diesem Hintergrund ist das Interesse der Fellows an den Neulandgewinnern von großer Bedeutung und dazu eine Ehre.

Bildnachweis: Robert Bosch Stiftung, Fotograf: Jörg Gläscher


eröffnung unserer straßengalerie "Bilder einer Stadt" in Wurzen mit vielen beteiligten bürger*innen

 

Wir konnten gestern die Straßengalerie "Bilder einer Stadt" in Wurzen zusammen mit Kindern und Erzieherinnen des DRK Kinderland Sonnenschein, Diesterweg Grundschule und der Pestalozzi Oberschule Wurzen eröffnen.
Bis kommenden Mittwoch sind 30 unterschiedlichste Werke in der Innenstadt und dem Markt vor Ladengeschäften zu sehen. Drucke, Monotypien und Malerei von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Wurzen, Brandis, Machern und Bennewitz sind zu bestaunen. Ein besonders großes Dankeschön an die vielen Ladenbesitzer*innen, die jeden Morgen ihr Bild vor die Tür stellen und natürlich an alle Beteiligten großen und kleinen Künstler*innen.


Unseren Audiowalk ausleihen in WUrzen

Unser Audiowalk "Raumkapsel" mit dazugehöriger Rundgangskarte wird in Zukunft in der Touristeninformation auf dem Markt in Wurzen auszuleihen sein. Es besteht die Möglichkeit vorbereitete Kopfhörer gegen Pfand auszuleihen oder sich eine entsprechende App auf das Smartphone zu laden. So kann jeder individuell den Rundgang besuchen und die Geschichten und Orte der Schüler*innen der Pestalozzi Oberschule Wurzen anhören und sehen. Es lohnt sich!


Raumkapsel - Audiowalk durch Wurzen

/// Der 21. September ist der "Tag der Neulandgewinner".
An diesem Tag starten wir mit der "Raumkapsel" in Wurzen einen etwas anderen Stadtrundgang. Die Teilnehmenden werden anhand eines mit Kindern erarbeiteten und gestalteten Stadtplanes zu sehr verblüffenden Lieblings-Orten geführt. Zum Beispiel in ein Fußballstadion, an eine Bahnhofsrampe oder einen Ort hinter dem Ort. Dort werden die Besucher*innen über Kopfhörer von den Kindern erfundene Geschichten zu den jeweiligen Plätzen hören können. Hier kann man die Stadt mit Kinderaugen sehen und der Phantasie Raum geben.

/// Unser Audiowalk findet im Rahmen der bundesweiten Engagementwoche statt. Mit der Auftaktveranstaltung am 13. September 2019 beginnt die 15. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Auch in diesem Jahr erwartet Sie vom 13. bis 22. September bundesweit ein fantastisches Programm. Schauen Sie doch einfach mal in den Engagementkalender und informieren Sie sich zu den vielfältigen Aktionen!

HIER: https://www.engagement-macht-stark.de/engagementkalender/detail/2019-tag-der-neulandgewinner-audiowalk-raumkapsel/

 


Sächsische Preis für kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie 2019“ Verliehen


Zum zweiten Mal wurde am 17. August der vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. ausgelobte Sächsische Preis für kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie“ verliehen.

 

Wir freuen uns sehr, dass der SONDERPREIS an die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau, den BAFF-Theater Delitzsch e.V. und den Schweizerhaus Püchau e.V. für das kulturelle Bildungsprojekt „Wert der Freiheit“ ging.

 

Die Jury befand: „Das spartenübergreifende kulturelle Bildungsprojekt wirkt nicht nur aufklärend und vermittelnd, es macht auch deutlich – und das ist der besondere Wert dieses Kooperationsprojektes – von welch unschätzbarem Wert es ist, in einer Demokratie zu leben, die Freiheits- und Persönlichkeitsrechte garantiert.“

 

Wir sind sehr froh über diesen Preis, der besonders für die beteiligten Zeitzeug*innen und engagierten Jugendlichen Anerkennung und Motivation ist. Vielen Dank!

 

Weiter Informationen zum Projekt finden Sie hier:

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/227651


14.-15.09.2019, Kurs Ecoprint - Naturdruck mit Pflanzenfarben in Püchau

 

/// Kurs Ecoprint - Naturdruck mit Pflanzenfarben
/// Workshop Wochenende in Püchau, 14. bis 15. September 2019

Wusstet Ihr dass man mit Blättern, Blüten, und anderen Pflanzenteilen wunderschöne Farbdrucke auf Stoffen erzielen kann? In diesem Workshop lernt ihr die "Bündelfärbetechnik" oder wie man Stoff färbt, indem man ihn mit Pflanzen und Blumen einwickelt.

/// Dieser Workshop behandelt:
• gemeinsames Sammeln regionaler Pflanzen in der Muldenaue
• kennenlernen verschiedener Arten von Pflanzenpigmenten und deren Anwendung
• Vorbereiten und Beizen von geeigneten Stoffen und Ablauf des Vorgangs
• Verwenden unterschiedlicher Bündelungstechniken
• Auslegen der Blätter und Einpacken
• Kontaktfärben in feuchter Hitze
• Auspacken und Nachbehandlung

/// Samstag:
10 Uhr bis 16 Uhr - Sammeln von Pflanzen, Vorbereitung/Beizen der Stoffe, Ecoprint/Bündelfärben

/// Sonntag:
14 Uhr bis 18 Uhr – Nachfärben- und Tönen der bedruckten Stoffe

/// Ort: Lehdenmühle Püchau

!!! ANMELDUNG !!! ist unbedingt erforderlich, da die Platzanzahl für den Workshop begrenzt ist!

/// Weiterführende Informationen und Anmeldung zu unserem Ecoprint Wochenende unter: info@schweizerhaus-puechau.de


Eindrücke: Naturferienwerkstatt Püchau 2019


// SCHAU MICH AN // unsere Sommerausstellung mit Arbeiten aus unseren Kursen und Projekten im Landkreis Leipzig


Spätlese - Biografisches Projekt in Machern und Wurzen

Im wöchentlichen Wechsel treffen sich unsere Theaterpädagogin und ein Musiker jeden Freitag mit Senior*innen im Pflegeheim „Am Steinhof“ in Wurzen, sowie in der Kirchgemeinde in Machern.

Gemeinsam musizieren sie, singen Lieder und kommen anschließend über das eigene und gemeinsame Leben in Wurzen sowie in Machern und der Umgebung ins Gespräch.

 

Kinder und Jugendliche aus Wurzen und Machern werden eingebunden indem sie sich mit den Erzählungen der Senior*innen bildkünstlerisch auseinandersetzen. Sie beschreiben ihre aktuelle Wahrnehmung des ländlichen Raumes und ihres Lebens hier. Wünsche, Träume, Ideen gehören ebenfalls in diese Darstellungen und werden zwischen Alt & Jung besprochen. Es entsteht jeweils einen theatraler/medialer Stadtspaziergang und ein Katalog mit Bildern und Texten der Teilnehmenden.


2019/20 - BLUFF - Rap Projekt für Jugendliche

/// IDEE
Ab 2019 werden aufeinander aufbauende Workshops angeboten, in denen Jugendliche ihre Lebensrealität in Texten, Musik, Tanz und Video abbilden. Sie werden ermutigt ihre Perspektive auf ihr Umfeld und ihre Zukunftsvision zu formulieren und finden dazu professionelle künstlerische Begleitung.

 

/// WORKSHOPS jeweils in 2019/2020

WS 1-Texten: entwickeln Jugendliche eigene Rap Texte und beschäftigen sich mit den Hintergründen des Hip Hop. WS 2- Beats: die entstanden Texte werden gemeinsam mit einem professionellen Musiker vertont: es wird mit Arrangements experimentiert, bis die Songs schließlich in einem Studio aufgenommen werden. WS 3- Musikclip: Entwicklung von Umsetzungskonzepten für Musikvideos mit den Jugendlichen: Kostüme, Maske, Bühnenbild, Requisiten, Choreographien, Narrativen. Schließlich werden die Clips in der Alten Spitzenfabrik in Grimma produziert. WS IV- Abschlusspräsentation: Projektergebnisse wie Texte, Songs, Kostüme und Musikclips werden für eine abschließende Bühnenshow aufgearbeitet.

 

Das Angebot ist für Einrichtungen und Einzelpersonen kostenfrei!