Aktuelles


Öffnungszeiten im LADEN Wurzen 2023

NEU Dienstag: 17-19 Uhr, Atelier für Erwachsene

 

Mittwoch: 17-19 Uhr, Keramikwerkstatt

Donnerstag: 17-19 Uhr, OffenesAtelier / freies Arbeiten

Freitag: 16-18 Uhr, Offenes Atelier / Ukraine

Mi + Do: Materiallager

 

Alle Angebote sind kostenfrei!

 


Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Jahresausstellung im Kulturzentrum ALM Wurzen


Vermessene Realitäten


Wir sind Neulandgewinner 2022

Wir sind "Neulandgewinner" mit der Entwicklung des Schweizerhauses in Püchau zum Kunst- und Kulturort im Landkreis Leipzig. Danke an alle Unterstützer*innen in diesem mehrstufigen Verfahren. Mehr bald!

Wanderausstellung der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau in der ALM Wurzen

Vom 5.-23.9. zeigen wir in der ALM die Wanderausstellung der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau "Ziel: Umerziehung!" mit möglichem kunst- und/oder medienpädagogischem Begleitprogramm für Schulklassen und Jugendgruppen. Das Angebot ist kostenfrei!
EXTRA: 10.9., Lesung aus dem Roman "Franziska Linkerhand" von Brigitte Reimann mit Elisa Ueberschär.
Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem Schweizerhaus Püchau e.V. und der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau. Freundlich unterstützt durch Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

 


Panorama - Ausstellung in der ALM endet

Am 31.8. ist der letzte Tag der Ausstellung PANORAMA im Kulturzentrum ALM in Wurzen. Von 17 - 19 Uhr öffnen wir nochmal für alle Interessierten die Halle. Fotos: Thomas Bär


Land Labor

In der 1. Ferienwoche hatten wir Besuch vom Fraunhofer Institut zum Projekt "Land Labor" mit der Gemeinde Thallwitz. Das Institut begleitet und unterstützt uns bei dem Vorhaben. Vielen Dank für den guten Austausch und die Möglichkeit der Projektpräsentation!

 

"Tour durch die Heimat – das IESE auf Bereisungstour (Teil 2): Von Thallwitz nach Cham"

 

Link zum Text: https://www.iese.fraunhofer.de/blog/heimattour-fuer-digitalisierung-2/


Wir aktivieren unseren DIY TOGETHER Blog wieder!

Bis wir uns wieder sehen, findet ihr hier Anleitungen zum Nachmachen & Mitmachen aus unseren Workshops im LADEN, der ALM und an Schulen.

Schickt uns eure Bilder, Texte, Videos, Fotos gerne per Email: info@schweizerhaus-puechau.de

LINK: schweizerhauspuechau.tumblr.com


Einladung zur Eröffnung "ALM"

Wir freuen uns die ALTE LEUCHTENMANUFAKTUR in Wurzen als Kulturzentrum „ALM“ offiziell am 25.09.2021 eröffnen zu können. Sie und ihr seid herzlich willkommen!

Interview: Wie geht Kulturelle Bildung, Ländlicher Raum und Digitalisierung zusammen?

Mit @so_geht_digital konnten wir ein schönes Interview führen. Danke für die Möglichkeit!
Zur Frage stand: Wie geht Kulturelle Bildung, Ländlicher Raum und Digitalisierung zusammen? So viel sei verraten: Nicht überall reicht das Internet für Videokonferenzen.
Jetzt lesen:

XX Kulturnetzwerk Landkreis Leipzig - Website online

Innerhalb des Projektes XX Kulturnetzwerk Landkreis Leipzig hat der Schweizerhaus Püchau e.V., die Website xxkulturnetzwerk.org entwickelt, die seit dem 09.04.2021 online ist.

Auf der Seite können sich Vereine, Initiativen und Einzelpersonen, die künstlerisch in der Region aktiv sind präsentieren und vernetzen. Die Seite macht Kunst und Kultur im Landkreis sichtbar und lädt zum Mitmachen ein.Interessierte finden hier Informationen zu Projekten, Ressourcen und Kontaktdaten von Kunst- und Kulturakteur:innen und können sich über ein einfaches Formular auf der Seite für eine eigene, kostenfreie Repräsentation anmelden.

Bisher besteht das Netzwerk aus Künstlergut Prösitz (Prösitz, Grimma), Kulturkino Zwenkau e.V. (Zwenkau), Kunstgruppe9 (Thallwitz), Villa Klug e.V. (Dehnitz) und Schweizerhaus Püchau e.V. (Machern, Wurzen).

Der Schweizerhaus Püchau e.V. ist seit 2010 als gemeinnütziger Kunst- und Kulturverein im Landkreis Leipzig und Nordsachsen aktiv, um künstlerische, kulturelle und demokratische Bildungsangebote anzubieten und kulturelle Beteiligung in der ländlichen Region zu fördern.

Das Projekt XX Kulturnetzwerk Landkreis Leipzig wird über das Programm LandKultur vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung gefördert.


Der Film "Auf den Spuren der Muna Altenhain" ist online:

Im Jahr 2020 begaben sich Jugendliche auf historische Spuren in ihrem Heimatort Altenhain.
Sie recherchierten zur ehemaligen Heeresmunitionsanstalt (Muna) Altenhain, die 1939 von der Wehrmacht errichtet wurde und in der Kriegsmunition u.a. durch Zwangsarbeiter:innen schußfertig gemacht wurde.
Nach Kriegsende wurde das Gelände von der sowjetischen Armee genutzt.
Bis heute ranken sich etliche Mythen um das Areal, welches die Jugendlichen seit ihrer
Kindheit in unmittelbarer Nachbarschaft kennen. Die Jugendlichen führten Zeitzeug:innengespräche durch und so entstand dieser tolle Film.
Entstanden ist der Film innerhalb des Projektes "Spurensuche zur Heeresmunitionsanstalt Altenhain" vom Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. und Flexiblen Jugendmanagement Landkreis Leipzig.
Wir sind glücklich, dass wir das Projekt als Kooperationspartner inhaltlich & technisch in der Filmentwicklung begleiten konnten.
Gefördert vom Programm @spurensuche.sachsen der Sächsischen Jugendstiftung und von LANDKULTUR des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung

Kultursäulen im Landkreis Leipzig

 

Im Rahmen des Projekts "Kultursäulen im Landkreis Leipzig" entstehen Gemeinschaftsausstellungen im öffentlichen Raum.

Hierfür werden nach Anmeldung kulturelle Bildungsangebote in den Bereichen Bildende Kunst, Film, Fotografie und Literatur per Brief versandt. Diese Kulturpakete (Arbeitsanleitungen/ Material/ etc.) ermöglichen die Arbeit an kreativ-künstlerischen Projekten trotz Kontaktbeschränkung und infrastrukturellen Hindernissen in der Region für Menschen aller Generationen. Die entstandenen Arbeiten werden großformatig auf Litfaßsäulen verklebt.

In diesem Jahr haben über 30 Künstler:innen aus der Region am Projekt teilgenommen und wurden präsentiert.

Die Kulturstiftung des Freistaats Sachsen und Land in Sicht e.V. unterstützen das Projekt.

 


Schaufensterausstellung


1. Wurzener Filmnacht im Hof der Leuchtenmanufaktur


DER LADEN gehört zu den Kreativorten Mitteldeutschlands - Danke für die Aufnahme in den Katalog - Kreatives Sachsen 2020


"In diesem Laden kann man nichts kaufen! Aber man kann lernen, gestalten, mitmachen, eigene Ideen umsetzen..."

/// Fellows der Robert Bosch Academy besuchten Neulandgewinner in Wurzen und Zeitz ///

Am Mittwoch, dem 25. September 2019, besuchten fünf Fellows der Robert Bosch Academy Neulandgewinner in Wurzen und Zeitz, um mit ihnen über ihre Erfahrungen und Lösungsansätze im
Umgang mit gesellschaftlichen Umbrüchen zu sprechen.

In Wurzen wollten die internationalen Gäste mit Martina Jacobi vom Schweizerhaus Püchau e.V. und ihren Partnern vor Ort über die „Laienkultur in der DDR und Entwicklungen seit der Wiedervereinigung“, aber auch über aktuelle politische Entwicklungen und ihre Folgen für das Engagement der Zivilgesellschaft für die Demokratie debattieren. Dazu trafen sie sich im LADEN - Raum für Kunst und Kultur. In Zeitz stand das Thema „Stadtentwicklung – Wende – Wiedervereinigung: Stadtsanierung“ auf der Agenda der Experten. Erwartet wurden sie von Thomas Haberkorn, der in seinem Heimatort Zeitz ein altes Benediktinerkloster zur heutigen Kultur- und Bildungsstätte Kloster Posa entwickelte.

Bildnachweis: Robert Bosch Stiftung, Fotograf: Jörg Gläscher


Sächsische Preis für kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie 2019“ Verliehen


Zum zweiten Mal wurde am 17. August der vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Kooperation mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. ausgelobte Sächsische Preis für kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie“ verliehen.

 

Wir freuen uns sehr, dass der SONDERPREIS an die Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau, den BAFF-Theater Delitzsch e.V. und den Schweizerhaus Püchau e.V. für das kulturelle Bildungsprojekt „Wert der Freiheit“ ging.

 

Die Jury befand: „Das spartenübergreifende kulturelle Bildungsprojekt wirkt nicht nur aufklärend und vermittelnd, es macht auch deutlich – und das ist der besondere Wert dieses Kooperationsprojektes – von welch unschätzbarem Wert es ist, in einer Demokratie zu leben, die Freiheits- und Persönlichkeitsrechte garantiert.“

 

Wir sind sehr froh über diesen Preis, der besonders für die beteiligten Zeitzeug*innen und engagierten Jugendlichen Anerkennung und Motivation ist. Vielen Dank!

 

Weiter Informationen zum Projekt finden Sie hier:

https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/227651