Aktuelles


FARBRAUSCH IN WURZEN - EINLADUNG ZUR JAHRESAUSSTELLUNG DES SCHWEIZERHAUS PÜCHAU E.V.


05.11.2018, Gastspiel der Brücke Schüler*innen mit unserem neuen Tanz- und Theatrstück für die Grundschüler*innen der Diesterweg GS Wurzen. Das ist eine tolle Kooperation!


02.11.2018, 14 Uhr, Premiere! Tanz - Theaterstück mit Schüler*innen der Brücke Schule für geistig behinderte Menschen in Wurzen


27.10., 15-18 Uhr, Keramikkurs in der Lehdenmühle Püchau - Bitte anmelden! Thema: Kapsel- und Erdofenbrände

Experimenteller Keramikkurs für neugierige Menschen, die das Unberechenbare lieben und keine Angst vor Feuer haben.

 

Kursleitung: Martina Jacobi

Kosten: pro Kurs = 3 Termine: 30 €/Erw. und 15 €/Kind inkl. Material

Mitbringen: Schürze, benötigte zusätzliche Materialien werden im Kurs abgesprochen

 

Für Erwachsene und Kinder ab 9 Jahren geeignet!


Herbstferien in Wurzen und Region


30.09., 15-18 Uhr, "Spielend die Welt jonglieren" - Zirkuspädagogik - Marktplatz Wurzen, Jeder ist willkommen!


27.09., 20 Uhr, Cinemaluna im LADEN in wurzen

Zimt und Koriander" - Bittersüße Komödie um Essen und Heimat

Zimt und Koriander ist ein griechischer Film aus dem Jahr 2003 von Regisseur Tassos Boulmetis, der auch das Drehbuch schrieb. Beim Thessaloniki Film Festival 2003 gewann der Film zehn Auszeichnungen.

„Der Film leistet Erinnerungsarbeit, ohne revanchistischen Gefühlen Vorschub zu leisten.

Gekennzeichnet von feiner Melancholie und humoristischer Leichtigkeit, erzählt er unaufdringlich von Vertreibung und Exil und macht den Schmerz der Heimatlosigkeit spürbar.“

Inhalt: Fanis Iakovidis ist ein griechischer Dozent für Astrophysik, der in Athen lebt und seit Kindesbeinen ein ausgezeichneter Koch ist, sehr zum Missfallen der Familie. Als sein noch in Istanbul (Konstantinopel) lebender Großvater Vassilis erkrankt, erinnert sich Fanis an seine Kindheit, die Vertreibung aus der Türkei, an das Kochen und seine Freundin Saïme. 2003, Tragikomödie/Internationaler Film, Laufzeit 1h 03m, FSK 0, Sprache: Deutsch - - - CINEMA LUNA PROGRAMM HIER


am 23.09.2018 - bei bestem Regenwetter wurden die Interkulturellen Wochen im Landkreis Leipzig auf der "Alten Rollschubahn" in Bad Lausick eröffnet. In den nächsten beiden WOchen gibt es viele tolle Programme im Landkreis Leipzig.

“Wir sind Hoffnung. Wir sind Zuflucht. Wir sind Vielfalt.” ist die zentrale Aussage der diesjährigen Interkulturellen Woche, die bundesweit am 23. September startet. Wie schon in den zurückliegenden Jahren beteiligt sich auch der Landkreis Leipzig an der bundesweiten Initiative mit einer zweiwöchigen Veranstaltungsreihe. Die Koordination für alle Mitwirkenden hat erneut das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V. (BSW) übernommen. Die IKW bietet gute Möglichkeiten, in vielen Dörfern und Städten unseres Landkreises für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen Rassismus, Diffamierung und Ausgrenzung Flagge zu zeigen. Hier gehts zur HP:http://www.demokratie-leben-lkl.de/interkulturelle-woche-2017.html


sechs Tage haben wir ein Theater Projekt an der Pesta in WUrzen mit Kids aus der DAz-Klasse und der 7. Klasse umgesetzt - Thema war: Vorurteile - ich doch nicht! Sehr interessant und manchmal auch ganz schön schwierig herauszufinden wer, wie und warum man eigentlich Vorurteile hat. Hier ein paar Eindrücke:




Ab September ist die Ausstellung "Sagenhaft" von Schüler*innen der Pestalozzi Oberschule in der Stadt Wurzen zu sehen. Jeden morgen stellen Ladenbesitzer*innen "Ihr" Bild vor die Tür und es entsteht eine Straßengalerie in der Jacobsgasse. Danke für diese Unterstützung Und toll für die Kinder!


was wir so im Sommer gemacht haben:


"Ich sag dir den Sommer ins Ohr" - Generationentheater in Wurzen und Umgebung

 "Ich sag dir den Sommer ins Ohr - ein Briefwechsel von jungen und alten Kindern." Jugendliche und ältere Menschen aus Altenpflegeheimen in Wurzen kommen in Kontakt und tauschen sich über ihre Erfahrungen aus. Aus der gemeinsamen Post entwickeln wir eine szenische Lesung sowie Bühnenpräsentation unter aktiver Beteiligung der jugendlichen Teilnehmer*innen. Zusätzlich entstehen in der Entwicklungszeit Film- und Tonaufnahmen. Ort: DER LADEN, Wenceslaigasse 22, 04808 Wurzen

Freundliche unterstützung durch: Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e. V. im Rahmen von"Kultur macht stark!" Jugend ins Zentrum


Ab 2019 - BLUFF - Hip-Hop Projekt für Jugendliche im Landkreis Leipzig - Infos ab jetzt!

/// IDEE
Ab 2019 werden aufeinander aufbauende Workshops angeboten, in denen Jugendliche ihre Lebensrealität in Texten, Musik, Tanz und Video abbilden. Sie werden ermutigt ihre Perspektive auf ihr Umfeld und ihre Zukunftsvision zu formulieren und finden dazu professionelle künstlerische Begleitung.

 

/// WORKSHOPS jeweils in 2019/2020

WS 1-Texten: entwickeln Jugendliche eigene Rap Texte und beschäftigen sich mit den Hintergründen des Hip Hop. WS 2- Beats: die entstanden Texte werden gemeinsam mit einem professionellen Musiker vertont: es wird mit Arrangements experimentiert, bis die Songs schließlich in einem Studio aufgenommen werden. WS 3- Musikclip: Entwicklung von Umsetzungskonzepten für Musikvideos mit den Jugendlichen: Kostüme, Maske, Bühnenbild, Requisiten, Choreographien, Narrativen. Schließlich werden die Clips in der Alten Spitzenfabrik in Grimma produziert. WS IV- Abschlusspräsentation: Projektergebnisse wie Texte, Songs, Kostüme und Musikclips werden für eine abschließende Bühnenshow aufgearbeitet.

 

Das Angebot ist für Einrichtungen und Einzelpersonen kostenfrei! In Kooperation mit der Pestalozzi Oberschule in Wurzen, dem Joachim-Ringelnatz-Verein e.V. sowie dem Dorf der Jugend in Grimma. Mit freundlicher Unterstützung der Türkischen Gemeinde in Deutschland e.V.


Neue Perspektiven - Die jury der Robert Bosch Stiftung hat den schweizerhaus püchau e.V. ausgewählt und als Neulangewinner nominiert - eine tolle anerkennung unserer arbeit!


Neues Angebot - mobile Zirkuspädagogik


Ab 24.08.2018 - "Die 7. Tür" - Ein Open Air Programm des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. und Schweizerhaus Püchau e.V. in Wurzen und region

Die Open Air Bühne wird von August bis Oktober an unterschiedlichen Orten in Wurzen sein.

Das Programm ist auf einem separaten Flyer zu finden.

 

Eröffnung – Programm

15:00 Uhr Begrüßung und feierliche Verleihung des Soziokulturpreises der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen an das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (Laudatio: Sebastian Krumbiegel)

16:00 Uhr Sektempfang

16.30 Uhr Offene Bühne für Alle: Persische Lieder, Klaviermusik, Lesung arabischer Märchen, Ringelnatzgedichte …

18:30 Uhr Imbiss

19:00 Uhr Theater: Vogt Weine – Tradition mit Zukunft (mit Eintritt 5 Euro / 7 Euro)


"Wert der Freiheit" - Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof, Torgau

 

Kulturelles Bildungsprojekt »Wert der Freiheit«

 

Das Bildungsprojekt »Wert der Freiheit«, gefördert vom Kulturraum Leipziger Raum, startete bereits 2017 und findet auch in 2018 großen Zuspruch. Allein im Juni konnten sich 100 Jugendliche im Alter von 15/16 Jahren intensiv mit der Geschichte des Geschlossenen Jugendwerkshofs Torgau und der DDR Diktatur auseinandersetzen.

Die Schüler*innen aus Delitzsch (Sachsen) und Schotten (Hessen) sowie Gastschüler*innen aus Frankreich und Schweden, besuchten Führungen durch die Gedenkstätte, konnten mit Zeitzeugen sprechen und in einen sehr intensiven gemeinsamen Austausch kommen, der für die Jugendlichen sehr beeindruckend und bewegend war. Im Anschluss wurden sie durch Martina Jacobi und Leonore Kasper vom Schweizerhaus Püchau e.v. aufgefordert, sich selbst in die Thematik einzubringen. Was ist Dein Wert der Freiheit? Wie sieht die Freiheit für dich aus? Und was würdest du für sie tun?

80 Tonaufnahmen und 100 Bilder für die Gedenkstätte sind entstanden und jede/s ist anders!

Wir wollen mit dem Projekt erreichen, dass die Gedenkstätte zu einem Ort wird, der den jungen Menschen eine Erfahrung mitgibt, die nachhaltig in ihnen Verankerung findet und eben über das reine Rezipieren hinaus geht. Durch die künstlerische Arbeit im Projekt, die immer sehr ernsthaft von den Teilnehmenden ausgeführt wird, werden sie selbst Teil der Geschichte und können sich vor der Thematik reflektieren.

Ein Jugendlicher aus Schotten in Hessen (die Gruppe war drei Tage in Torgau) sagte in der Abschlussrunde: "Ich hatte ja eigentlich gar keine Lust auf sowas, aber das war echt gut und ich muss das jetzt bestimmt alles meinem Vater erzählen. Das mach ich auch - das muss man wissen!"

Die Bilder von Jugendlichen die in diesem und dem vergangene Jahr entstanden sind, werden zum 20-jährigen Jubiläum der Gedenkstätte im November 2018 ausgestellt und die Ton- und Filmaufnahmen präsentiert.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch den Kulturraum Leipziger Raum.

Im Juni wurde das Projekt zudem von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Ev. Jugendbildungsprojekt "wintergrüne" in Torgau unterstützt. »Wert der Freiheit« – ein spartenübergreifendes kulturelles Bildungsprojekt der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau in Kooperation mit dem BAFF Theater Delitzsch e.V. und dem Schweizerhaus Püchau e.V.

 

Kunst- und Medienpädagogische Angebote in der Gedenkstätte:

Martina Jacobi/Bildende Kunst, Leonore Kasper/Medien

Kontakt: Gedenkstätte GJWH Torgau, Tel.  03421 714203, info@jugendwerkhof-torgau.de


28.06.2018, Eröffnung "12m²WELT" an der Pestalozzi Oberschule Wurzen

Zum Jahresabschlussfest der Pestalozzi-Oberschule Wurzen enthüllten die neunten Klassen zusammen mit ihrem Schulleiter, Herr Rössler, und ihrem Kunstlehrer, Herr Körnich, ihre selbst gestalteten Banner zum Thema Demokratie. Über mehrere Projekttage hinweg wurden im April die Banner im Rahmen des Projekts 12qmWELT entworfen und gestaltet. Schulleiter Rössler ist begeistert von der Außenwirkung der Banner an der Fassade des Schulgebäudes: „Besonders das Banner mit dem Spruch „Was den Menschen zum Menschen macht, ist Herzensbildung“ gefällt mir sehr gut. Darin ist die gesamte Botschaft dieses schönen Projektes wiedergegeben und zeigt, wie wichtig diese Kompetenz neben Deutsch und Mathematik ist. "Das professionell vom Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. und Schweizerhaus Püchau e.V. durchgeführte Projekt hat aus unseren Schülern und Schülerinnen schöne Botschaften herausgekitzelt und zeigt, was in ihnen steckt.“

Nicht nur die Schule beteiligt sich an der Aufhängung der kreativen Kunstwerke, auch die Stadtverwaltung sowie die Wenceslaikirche werden im August die Banner zur Schau stellen und somit für einen Hingucker sorgen. Ein Projekt des Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. Wurzen in Kooperation mit dem Schweizerhaus Püchau e.V. Gefördert durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig.


16.06.18, 11-14 Uhr, "Tag der Offenen Gesellschaft" Marktplatz WUrzen - Bürgerbrunch unter dem Motto: Für ein miteinander Reden!

 

Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für sie eintreten.

Am Samstag, dem 16. Juni 2018, heißt es wieder überall: Tische und Stühle raus und schön eindecken!

Ein ganzes Land tischt auf und setzt einfach mal ein Zeichen dafür:

Für die Demokratie, für Offenheit, Gastfreundschaft, Vielfalt und Freiheit.

 

Seien Sie dabei - als Gast oder mit der eigenen Tafel.


Kinderfilmfest Leoliese - "VOYAGER 3"

Nach dem Vorbild der Datenplatten die mit Voyager 1 und 2 ins Universum geschickt wurden, können die Kinder Botschaften in Piktogrammform und vereinfachten Zeichnungen an außerirdisches Leben erstellen.

Was bedeutet es auf der Erde zu leben und aus was besteht unser Leben?

Wie können wir in einfacher Bildsprache diese Dinge darstellen?
Wir stellen ein Spektrum an Bildwelten aus Natur, Gesellschaft, Kultur etc. zur Inspiration zur Verfügung. Martina Jacobi und Leonore Kasper betreuen die Herstellung der Karten inhaltlich und künstlerisch. Die Ergebnisse werden eingescannt und können von den Kindern mitgenommen werden.

In Kooperation mit dem Landesfilmdienst Sachsen e.V.

... Kleiner Eindruck


ABGEDREHT - KUNSTPROJEKT IM LANDKREIS LEIPZIG

Wir greifen hier das Grundgesetz als Grundlage für eine künstlerische Auseinandersetzung auf.

Allerdings stehen weniger die Paragraphen an sich im Vordergrund, sondern vielmehr die Selbsterfahrung der Beteiligten. Es entstehen Filme und Tonaufnahmen, Fotografien und Musik, Tanzchoreografien und Theaterszenen. Aktuell haben wir in der Grundschule Hohburg/Lossatal mit Kindern über das Thema Flucht und Menschenwürde gesprochen. Wir fragten sie: Was passiert mit Menschen wenn sie fliehen müssen? Wie ist der Weg nach Europa für sie? Wie kommen sie hier an? Ein sehr eindrückliches fotografisches Dokument ist entstanden. Zu sehen zur Abschlusspräsentation des Projektes am 30.11.2018 im LADEN in Wurzen.Gefördert durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig.


"Provinzen", Ein Film mit Bürger*innen Aus der macherner Region und dem Wurzener Land

Gemeinsam mit Menschen aus der Region wollen wir ein mediales Zeitdokument entwickeln.

Wir gehen dabei von Gegenständen aus, die für die Region prägend sind und /oder für den Einzelnen eine Bedeutung haben.

 

Förderung: Werkstatt Vielfalt der Robert Bosch Stiftung und Aktion Mensch


2018/2019, "UNANTASTBAR", theaterpädagogik für Kinder und Jugendliche im Landkreis Leipzig

UNANTASTBAR ist ein theaterpädagogisches Seminar für Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum, das demokratische Grundlagen verständlich macht. Mit Hilfe eines von uns entwickelten Methodenkoffers, erarbeiten sie sich spielerisch Szenen aus dem Grundgesetz.

 

Freie Entfaltung - Menschenwürde - Gleichberechtigung...

Klingt trocken - macht aber Spaß!

Bei Interesse können sich Schulen ab jetzt direkt bei uns anmelden.

 

Unterstützt durch: Förderprogramm Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz